Optimierung der Unternehmens-Cybersecurity: Praktische Ratschläge aus dem Microsoft Digital Defense Report 2023

Optimierung der Unternehmens-Cybersecurity: Praktische Ratschläge aus dem Microsoft Digital Defense Report 2023
CC @ Microsoft (Wie Microsoft gegen Scam-Anrufe vorgeht)

In einer Ära, in der Cyberangriffe 120 Länder berühren und von Spionage angetrieben werden, wie der "Microsoft Digital Defense Report 2023" offenbart, ist eine robuste Cybersecurity-Strategie unerlässlich. Mit einer Zunahme von Einflussoperationen (IO) und einer Verschiebung der Motivation von Cyberangriffen hin zur Informationsbeschaffung, heimlicher Kommunikationsüberwachung und Manipulation von Informationen, stehen Unternehmen und IT-Experten vor neuen Herausforderungen.

Globale Cyberangriffe und Ihre Auswirkungen

  • Russland: Intensivierte Cyberangriffe und Spionageaktivitäten unterstützen ihren Krieg gegen die Ukraine und setzen destruktive Cyberangriffe in der Ukraine und breitere Spionagebemühungen fort.
  • Iran: Verstärkt Bemühungen, manipulative Botschaften zu verstärken, um geopolitische Ziele zu fördern und Daten durch sensible Netzwerke zu leiten.
  • China: Erweitert Spionagekampagnen, um Intelligenz für seine Belt and Road Initiative und regionale Politik zu sammeln, spioniert die USA aus und etabliert Zugang zu Netzwerken kritischer Infrastruktureinheiten.
  • Nordkorea: Versucht, Geheimnisse verdeckt zu stehlen und hat unter anderem ein Unternehmen, das in der U-Boot-Technologie tätig ist, ins Visier genommen.

Technologische Entwicklungen und Cybersecurity

Künstliche Intelligenz (KI) wird sowohl als Waffe zur Verfeinerung von Phishing-Nachrichten als auch zur Verbesserung von Einflussoperationen mit synthetischer Bildgebung genutzt. Aber KI wird auch entscheidend für eine erfolgreiche Verteidigung sein, indem sie Aspekte der Cybersicherheit wie Bedrohungserkennung, Reaktion, Analyse und Vorhersage automatisiert und erweitert.

Ransomware-Angriffe und Ihre Entwicklung

Organisationen erlebten einen Anstieg von menschenbetriebenen Ransomware-Angriffen um 200% seit September 2022. Diese Angriffe sind in der Regel „Hands-on-Keyboard“-Typen von Angriffen und zielen typischerweise auf eine gesamte Organisation mit angepassten Lösegeldforderungen ab. Die Angreifer entwickeln ihre Angriffe weiter, um ihren Fußabdruck zu minimieren, wobei 60% die Remote-Verschlüsselung nutzen.

Cybersecurity-Lösungen und Best Practices

  • Mehrfaktorauthentifizierung (MFA): MFA stellt eine essenzielle Barriere dar, die das Kompromissrisiko um beeindruckende 99,2% minimiert, indem sie eine zusätzliche Ebene der Benutzerverifizierung einführt, um sicherzustellen, dass Zugriff und Datenkontrolle streng reguliert werden.
  • Zero Trust-Prinzipien: die Implementierung von Zero Trust-Prinzipien, bei denen Vertrauen niemals vorausgesetzt, sondern stets verifiziert wird, schafft eine Umgebung, in der Sicherheit nicht nur eine Anfangshürde, sondern eine kontinuierliche Anforderung ist.
  • Cloud-Computing: die strategische Verlagerung kritischer Computing-Workloads in die Cloud ermöglicht Unternehmen nicht nur, von Skalierbarkeit und Flexibilität zu profitieren, sondern auch von den fortlaufenden Sicherheitsinnovationen, die Cloud-Anbieter bereitstellen.
  • Implementierung von XDR Endpoint Protection Lösungen: Die Integration fortschrittlicher XDR Endpoint Protection Lösungen, wie SentinelOne, CrowdStrike oder Microsoft Defender, bietet einen umfassenden Schutz, der die Erkennung und Reaktion auf Bedrohungen über alle Netzwerkebenen hinweg optimiert.
  • Automatisierte Systemwartung und Konfigurationsmanagement: Die Implementierung automatisierter Wartungsroutinen für alle Systeme und die Konfiguration von Mindestzugriffsvoraussetzungen, beispielsweise durch die Verwendung von Device Compliance in Kombination mit Conditional Access, stellt sicher, dass Systeme stets auf dem neuesten Stand und sicher sind.
  • Verschlüsselung als Standard: Die Implementierung von Geräteverschlüsselung und die Nutzung von Lösungen wie Azure Key Vault zur Verschlüsselung von Passwörtern eliminieren Daten im Klartext und stellen sicher, dass sensible Informationen stets geschützt sind.
  • Proaktives Monitoring von Schwachstellen: Der Einsatz von Schwachstellenbewertungssoftware, möglicherweise im Rahmen eines Managed Security Service Provider (MSSP), ermöglicht es Unternehmen, Schwachstellen proaktiv zu identifizieren und zu beheben, bevor sie ausgenutzt werden können.

Empfehlungen für eine robuste Cybersecurity-Strategie

  • Entwicklung von Cybersecurity-Strategien: Unternehmen sollten robuste Cybersecurity-Strategien entwickeln, die auf den Erkenntnissen und Trends basieren, die im Microsoft Digital Defense Report 2023 hervorgehoben werden.
  • Kontinuierliche Schulung: Die kontinuierliche Schulung von Mitarbeitern zur Erkennung von Phishing-Versuchen und zur sicheren Nutzung von Technologien ist unerlässlich.
  • Proaktive Systemüberwachung: Für eine effektive Cybersecurity ist es essenziell, fortlaufende Überwachung von Systemen und Log-Dateien zu betreiben. Dies ermöglicht die sofortige Erkennung ungewöhnlicher Aktivitäten oder Anomalien im Netzwerkverkehr. Der Einsatz automatisierter Analysetools hilft, potenzielle Bedrohungen frühzeitig zu identifizieren und schnell darauf zu reagieren.

Die Cybersecurity-Landschaft entwickelt sich ständig weiter, und der "Microsoft Digital Defense Report 2023" bietet eine solide Grundlage für das Verständnis der aktuellen Bedrohungen und Herausforderungen. Unternehmen und IT-Profis sind gut beraten, die Erkenntnisse und Empfehlungen des Berichts zu nutzen, um ihre Cybersicherheitsstrategien zu stärken und sich gegen die zunehmend raffinierten und vielfältigen Cyberbedrohungen zu wappnen.

💡
Vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und stärken Sie Ihre Cyberabwehrstrategien: Lesen Sie den vollständigen "Microsoft Digital Defense Report 2023": Microsoft Digital Defense Report 2023 (MDDR)

Weiterlesen

Was ist der SCIM-Token und wie kann dieser verlängert werden?

Was ist der SCIM-Token und wie kann dieser verlängert werden?

Was ist ein SCIM-Token? SCIM steht für System for Cross-Domain Identity Management. Es handelt sich um ein standardisiertes Protokoll, das es Organisationen ermöglicht, Benutzerdaten automatisch zwischen IT-Systemen oder Identitätsdomänen auszutauschen, ohne manuelle Eingriffe zu erfordern. SCIM verwendet das JSON- und REST-Protokoll, um eine sichere und effiziente Synchronisation von Benutzerdaten zu

Von Indeno GmbH
Microsoft 365 Tenant-to-Tenant Migration: Gründe, Herausforderungen und Lösungen

Microsoft 365 Tenant-to-Tenant Migration: Gründe, Herausforderungen und Lösungen

Eine Migration von einem Microsoft 365 Tenant zu einem anderen kann aus verschiedenen Gründen erforderlich sein. Unternehmensübernahmen, Fusionen, Umbenennungen, Datenschutzbestimmungen oder strategische Entscheidungen sind nur einige Beispiele. Doch eine solche Migration bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich. In diesem Artikel beleuchten wir die häufigsten auftretenden Probleme und geben Ihnen wertvolle Tipps,

Von Indeno GmbH