Microsoft Onlinedienste: Preisanpassungen zum 1. April 2023 - Das müssen Sie beachten

Microsoft Onlinedienste: Preisanpassungen zum 1. April 2023 - Das müssen Sie beachten
Photo by Roman Skrypnyk / Unsplash

Microsoft hat angekündigt, dass es zum 1. April 2023 eine Preisanpassung für seine Onlinedienste geben wird. Diese Preisanpassung wird dazu beitragen, die Preisgestaltung für alle Regionen zu vereinheitlichen, lokale Währungsschwankungen auszugleichen und den Wechselkurs der jeweiligen lokalen Währung zum US-Dollar widerzuspiegeln. Konkret bedeutet dies, dass Microsoft die Euro-Preise für seine Onlinedienste um 11 Prozent erhöht.

Betroffen sind das komplette Portfolio der Microsoft Onlinedienste, wie zum Beispiel Microsoft 365, Office 365 und Dynamics 365. Nicht betroffen sind Hardware, On-Premises-Lizenzen und Privatkundenangebote.

Die Preisänderungen werden mit der nächsten Verlängerung Ihrer Abonnements der Microsoft Onlinedienste ab dem 1. April 2023 wirksam. Verträge, die vor diesem Datum geschlossen oder verlängert wurden, beinhalten noch die günstigeren Preise bis zum Ende der bestehenden Vertragslaufzeit.

An Ihren bestehenden Buchungen ändert sich während der bestehenden Vertragslaufzeit an den Konditionen und Ihrem Vertragszeitraum nichts.

Für zusätzliche Lizenzen (Seats), die zu einem laufenden Abonnement (Subscription), das vor dem 1. April 2023 gestartet ist, hinzugebucht werden, gelten die ursprünglichen Konditionen des Abonnements.

Für Kunden, die Microsoft Azure über die New Commerce Experience im Rahmen eines Microsoft Customer Agreement (MCA) beziehen, werden sämtliche Leistungen nach tagesaktuellen Preisen abgerechnet.

Microsoft bietet für die Vertragslaufzeit Ihrer Abonnements eine Preisstabilität – beispielsweise bis zu 12 Monaten. Die neuen Preise gelten für alle Verträge oder Vertragserneuerungen, die ab dem 1. April 2023 geschlossen werden.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an Ihren Ansprechpartner wenden bei uns wenden. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Weiterlesen

Was ist der SCIM-Token und wie kann dieser verlängert werden?

Was ist der SCIM-Token und wie kann dieser verlängert werden?

Was ist ein SCIM-Token? SCIM steht für System for Cross-Domain Identity Management. Es handelt sich um ein standardisiertes Protokoll, das es Organisationen ermöglicht, Benutzerdaten automatisch zwischen IT-Systemen oder Identitätsdomänen auszutauschen, ohne manuelle Eingriffe zu erfordern. SCIM verwendet das JSON- und REST-Protokoll, um eine sichere und effiziente Synchronisation von Benutzerdaten zu

Von Indeno GmbH
Microsoft 365 Tenant-to-Tenant Migration: Gründe, Herausforderungen und Lösungen

Microsoft 365 Tenant-to-Tenant Migration: Gründe, Herausforderungen und Lösungen

Eine Migration von einem Microsoft 365 Tenant zu einem anderen kann aus verschiedenen Gründen erforderlich sein. Unternehmensübernahmen, Fusionen, Umbenennungen, Datenschutzbestimmungen oder strategische Entscheidungen sind nur einige Beispiele. Doch eine solche Migration bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich. In diesem Artikel beleuchten wir die häufigsten auftretenden Probleme und geben Ihnen wertvolle Tipps,

Von Indeno GmbH