Azure als Langzeitdatenarchiv für Medienproduzierende Unternehmen

Azure als Langzeitdatenarchiv für Medienproduzierende Unternehmen
Photo by Jakob Owens / Unsplash

Unternehmen in der Medienproduktion, wie Film- und Fernsehproduktion, Designstudios und Architekten, sammeln im Laufe der Zeit eine enorme Menge an Daten, die über lange Zeiträume aufbewahrt werden müssen. Eine zuverlässige Lösung für die langfristige Archivierung dieser Daten ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass wertvolles Material nicht verloren geht und in zukünftigen Projekten wiederverwendet werden können. Azure bietet eine hervorragende Plattform für die Langzeitdatenarchivierung und bietet zahlreiche Vorteile, die besonders für Medienproduzierende Unternehmen von Bedeutung sind.

Vorteile von Azure als Langzeitdatenarchiv

Eine besondere Stärke von Azure als Langzeitdatenarchiv ist die Möglichkeit der Integration eines Data-Life-Cycle Managements. Mit dieser Funktion werden Bestandsdaten automatisch in das Archiv ausgelagert, wenn sie über einen bestimmten Zeitraum unberührt bleiben. Dies spart Zeit und minimiert das Risiko menschlicher Fehler, da keine manuelle Übertragung der Daten erforderlich ist. Zudem ist das Archiv aufgrund seiner hohen Verfügbarkeit und Redundanz auch gegen Datenverlust geschützt.

Im Vergleich zu anderen Anbietern bietet Azure eine kostengünstige Lösung für die Langzeitdatenarchivierung. Unternehmen können flexibel auf ihr Datenwachstum reagieren und nur für die Speicherkapazität bezahlen, die sie tatsächlich nutzen. Azure zeichnet sich auch durch eine hohe Datensicherheit aus, da es regelmäßig von unabhängigen Stellen geprüft und zertifiziert wird.

Azure Storage Accounts und deren Tiers

Azure bietet verschiedene Speichertiers innerhalb der Storage Accounts, die auf unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten sind:

  • Cold Tier: Ein online Tier, das für die Speicherung von Daten optimiert ist, die selten abgerufen oder modifiziert werden, aber dennoch eine schnelle Abrufbarkeit erfordern. Daten im Cold Tier sollten mindestens 90 Tage gespeichert werden. Es hat niedrigere Speicherkosten und höhere Zugriffskosten im Vergleich zum Cool Tier.
  • Archive Tier: Ein offline Tier, das für die Speicherung von Daten optimiert ist, die selten abgerufen werden und flexible Latenzanforderungen haben, in der Größenordnung von Stunden. Daten im Archive Tier sollten mindestens 180 Tage gespeichert werden.

Diese Tiers ermöglichen es, ihre Daten je nach Zugriffsanforderungen und Kostenoptimierung effizient zu verwalten.

Automatisierungsmöglichkeiten mit Synology-Systemen

Ein weiterer Vorteil von Azure ist die Möglichkeit der Automatisierung, auch in Verbindung mit Synology-Systemen. Synology NAS-Geräte können nahtlos mit Azure Storage integriert werden, um Daten automatisch zu sichern und zu archivieren. Durch die Nutzung von Azure Storage für Langzeitarchive können Unternehmen ihre lokalen Speicherkapazitäten entlasten und gleichzeitig sicherstellen, dass ihre Daten sicher und zugänglich bleiben.

Kostenvergleich zu anderen Lösungen

Die Kosten für die Langzeitarchivierung in Azure sind im Vergleich zu anderen Lösungen äußerst wettbewerbsfähig. Der Kauf und die Wartung lokaler Speicherlösungen erfordern erhebliche Investitionen in Hardware, Strom, Kühlung und Wartung. Im Gegensatz dazu bietet Azure eine flexible, skalierbare und kosteneffiziente Alternative, bei der nur für die tatsächlich genutzte Speicherkapazität Kosten anfallen.

Andere Cloud-Anbieter bieten ähnliche Dienste an, jedoch oft zu höheren Preisen oder mit weniger Flexibilität und Integrationsoptionen. Azure hebt sich durch seine kostengünstige Struktur und die Möglichkeit, nahtlos mit anderen Systemen, wie beispielsweise Synology, zu integrieren, hervor.

Beispielrechnung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels:

100 TB Daten im Cold Archiv kosten für die reine Aufbewahrung monatlich etwa 140 €. Dies zeigt deutlich, wie wirtschaftlich Azure als Langzeitarchivierungslösung ist.

Dateneinlieferung und physikalisches Data Shipping

Ein weiterer wichtiger Aspekt von Azure ist die Dateneinlieferung. Azure bietet physikalisches Data Shipping an, das es ermöglicht, große Datenmengen effizient in die Cloud zu transferieren. Mit der Azure Data Box können bis zu 100 TB und mit der Data Box Heavy sogar bis zu 1 PB an Daten physikalisch verschickt und in Azure importiert werden. Dies ist besonders nützlich für Unternehmen, die große Datenmengen schnell und sicher in die Cloud transferieren müssen.

CC @ Microsoft (Data Shipping)

Suchen Sie nach einer Langzeitarchivierungslösung?

Kontakt
Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie sich von unseren Experten beraten! Egal, ob es um innovative Lösungen, maßgeschneiderte Dienstleistungen oder spezifische Produktanfragen geht – wir sind hier, um Ihnen zu helfen. Entdecken Sie, wie unsere maßgeschneiderten Lösungen Ihr Geschäft voranbringen können. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Weiterlesen

Was ist der SCIM-Token und wie kann dieser verlängert werden?

Was ist der SCIM-Token und wie kann dieser verlängert werden?

Was ist ein SCIM-Token? SCIM steht für System for Cross-Domain Identity Management. Es handelt sich um ein standardisiertes Protokoll, das es Organisationen ermöglicht, Benutzerdaten automatisch zwischen IT-Systemen oder Identitätsdomänen auszutauschen, ohne manuelle Eingriffe zu erfordern. SCIM verwendet das JSON- und REST-Protokoll, um eine sichere und effiziente Synchronisation von Benutzerdaten zu

Von Indeno GmbH
Microsoft 365 Tenant-to-Tenant Migration: Gründe, Herausforderungen und Lösungen

Microsoft 365 Tenant-to-Tenant Migration: Gründe, Herausforderungen und Lösungen

Eine Migration von einem Microsoft 365 Tenant zu einem anderen kann aus verschiedenen Gründen erforderlich sein. Unternehmensübernahmen, Fusionen, Umbenennungen, Datenschutzbestimmungen oder strategische Entscheidungen sind nur einige Beispiele. Doch eine solche Migration bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich. In diesem Artikel beleuchten wir die häufigsten auftretenden Probleme und geben Ihnen wertvolle Tipps,

Von Indeno GmbH